Nachsorge-Empfehlung aussprechen oder sich als Rehabilitand:in DE-RENA empfehlen lassen

  • Für Ihre Rehabilitandin oder Ihren Rehabilitand eine Nachsorge-Empfehlung aussprechen:

Eine Rehabilitandin oder ein Rehabilitand möchte nach dem Klinikaufenthalt die Nachsorge mit einem niedergelassenen Therapeuten mit dem Tele-Reha-Nachsorgekonzept DE-RENA durchführen. Als Mitarbeiter:in einer Rehaklinik können auch Sie für DE-RENA eine Nachsorge-Empfehlung bei der Deutschen Rentenversicherung einreichen. So können die Rehabilitand:innen direkt nach dem Klinikaufenthalt die Nachsorge mit DE-RENA beginnen.

  • Lassen Sie sich als Patient:in eine Nachsorge-Empfehlung geben:

Wenn Sie nach Ihrem stationären Klinikaufenthalt Ihre Nachsorge mit DE-RENA durchführen möchten, muss Ihre behandelnde Klinik bei der Deutschen Rentenversicherung eine Nachsorge-Empfehlung für DE-RENA aussprechen. Senden Sie dazu gern den Link dieser Seite an Ihren Ansprechpartner der Klinik. Denn hier sind alle wichtigen Schritte und Formulare zum Download aufgeführt:

https://de-rena.de/fuer-kliniken/de-rena-empfehlen/

Schritt-für-Schritt Anleitung zur Nachsorge-Empfehlung für DE-RENA:

1. Formular für die Nachsorge-Empfehlung:

Um den Rehabilitand:innen eine Nachsorge-Empfehlung für DE-RENA erstellen zu können, ist das folgende Formular der DRV auszufüllen:

Empfehlung für eine Leistung zur Nachsorge nach einer medizinischen
Rehabilitationsleistung

Hinweis: Nach einem Klick auf den Link finden Sie das Formular im Ordner „Download“ Ihres PCs.

Für die Empfehlung von DE-RENA sind – ergänzend zu den Standardfeldern – folgende Anpassungen im Formular notwendig:

2. Fristen beachten:

Bitte beachten Sie, dass die Tele-Reha-Nachsorge mit DE-RENA innerhalb von 4 Wochen nach dem letzten Tag der Reha beginnen muss (abweichend zu Psy-RENA®).


Bei Fragen zur Erstellung der Nachsorge-Empfehlung oder Interesse an DE-RENA, stehen wir Ihnen jederzeit gerne über das folgende Kontaktformular zur Verfügung: